Microsoft: Spiele-Umsatz um 57% gestiegen

Microsoft hat ebenfalls ihren Geschäftsbericht für das dritte Quartal (Oktober bis Ende Dezember 2015) des laufenden Geschäftsjahres (April 2015 bis März 2016) bekannt gegeben.


Während Sony weiterhin Absatz- und Auslieferungszahlen der PS4 nennt, macht dies Microsoft mittlerweile nicht mehr und enthüllt noch „relevante andere Zahlen“ in den Geschäftsberichten.

Im jüngsten Bericht erklärte der Publisher daher lediglich, dass das Weihnachtsquartal für die Xbox One und andere Bereiche „stark“ verlief, während der Absatz der Xbox 360 weiter zurückgehen würde. Die Spiele-Sparte des Unternehmens legte im Vergleich zum Vorjahr um neun Prozent zu. Beim Spiele-Absatz ging es um 57 Prozent nach oben – hauptsächlich durch Halo 5: Guardians und Minecraft. Auch die Zahl der monatlich aktiven Xbox-Live-Nutzer stieg um 30 Prozent auf 48 Millionen.

Das gesamte Unternehmen setzte im besagten Quartal 23,8 Milliarden Dollar um – ein Rückgang um zehn Prozent im Vorjahresvergleich.

Bei Electronic Arts wird hingegen intern geschätzt, dass sich Xbox One und PS4 weltweit mehr als 55 Millionen Mal verkauft hätten. Diese Hochrechnung präsentierte Blake Jorgensen (CFO) bei einer Investorenkonferenz und da Sony Anfang Januar 2016 von knapp 36 Mio. ausgelieferten PS4-Konsolen sprach, würden dementsprechend 19 Millionen auf die Xbox One entfallen.


Quelle: VG247
Microsoft

Deine Bewertung

0 0

Kommentar schreiben

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.