gamescom 2017: Hinweis zu Sicherheitsvorkehrungen

Die erhöhten Sicherheits- und Präventionsmassnahmen bleiben auf der gamescom 2017 bestehen. Die Massnahmen gelten für alle Teilnehmer der gamescom: Aussteller, Besucher und Medienvertreter.

Bei dem Thema Kostümierung gibt es in diesem Jahr deutliche Vereinfachungen: An gesonderten Eingängen gibt es besonders geschultes Personal für den Sicherheits-Check der Requisiten.

Die erhöhten Sicherheitsmassnahmen von 2016 bleiben auch für die gamescom 2017 (22. bis 26. August) bestehen.

Konkret bedeutet das, dass Messeteilnehmer Taschen und Rucksäcke, wenn sie nicht zwingend benötigt werden, bitte zu Hause lassen sollten, um die Wartezeiten beim Einlass auf das Gelände so gering wie möglich zu halten. An den Eingängen werden noch vor Betreten des Messegeländes Kontrollmassnahmen, inkl. Taschenkontrollen, durchgeführt. Der Veranstalter bittet darum, die Kontrollmassnahmen durch möglichst wenig oder gar kein Gepäck zu unterstützen.

Für die Planung der Anreise gilt: Die Sicherheitskontrollen starten ab 07:00 Uhr. Wartezeiten müssen eingeplant werden. Die Massnahmen gelten bereits ab dem 20. August 2017 mit Beginn der devcom.

Nach der Einführung der veränderten Kostümbestimmungen 2016 wurde der Dialog mit zahlreichen Cosplayern über eine Vereinfachung der Regeln geführt. Ziel der geänderten Kostümbestimmungen 2017 ist es, die grosse Kreativität der Cosplay Community nicht unnötig einzuschränken, jedoch gleichzeitig die Regeln zu beachten, die sich aus der Hausordnung des Veranstalters sowie dem Waffengesetz der Bundesrepublik Deutschland und aus den Pflichten als Veranstalter und Betreiber ergeben.


Quelle: Off. Webseite

Deine Bewertung

0 0

Kommentar schreiben

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.