Call of Duty: Infinite Warfare – Windows-Store-Käufer erhalten ihr Geld zurück

Spieler, die sich Call of Duty: Infinite Warfare im Microsofts Store gekauft haben, erhalten ihr Geld zurück.

Grund dafür ist der nicht belebte Mehrspielermodus.


Das Crossplay von Steam- und Windows-Store-Nutzer von Call of Duty: Infinite Warfare ist nicht möglich. Es gibt jeweils unterschiedliche Multiplayer Lobbies.

Aber auch bei Steam steppt nicht gerade der Bär. Im Moment spielen insgesamt also SP und MP nicht mal 10.000 Leute (im Durchschnitt 15.000) das Spiel …

Im Release-Wochen-Vergleich zum Vorgänger Black Ops 3 gingen die Verkaufszahlen in Großbritannien um 48,4 Prozent zurück.

Als Grund dafür könnte der Wegfall der Versionen für die Xbox 360 und die PS3 sein – allerdings: Auch wenn man lediglich die Ableger für die Xbox One und die PS4 vergleicht, verzeichnet Activision einen Rückgang von immer noch 43,6 Prozent.

Auch Black Ops 3 hat sich im Vergleich zu seinen Vorgängern bereits deutlich schlechter verkauft:


Woche 45, 2007: Call of Duty 4: Modern Warfare < 215.000
Woche 46, 2008: Call of Duty: World at War – 430.000
Woche 46, 2009: Call of Duty: Modern Warfare 2 – 1.600.000
Woche 45, 2010: Call of Duty: Black Ops – 1.800.000
Woche 45, 2011: Call of Duty: Modern Warfare 3 – 1.773.000
Woche 46, 2012: Call of Duty: Black Ops II – 1.386.000
Woche 45, 2013: Call of Duty: Ghosts – 690.000
Woche 45, 2014: Call of Duty: Advanced Warfare – 730.000
Woche 45, 2015: Call of Duty: Black Ops III – 635.000
Woche 44, 2016: Call of Duty: Infinite Warfare ~ 328.000

Quelle: Motherboard | GameStar

Deine Bewertung

0 0

Kommentar schreiben

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.