In den USA konnte die Xbox One bei den Verkäufen vier Monate in Folge vor der PS4 bleiben.

Diese Serie wurde nun unterbrochen. Im November 2016 konnte sich wieder die PS4 nach Angaben von Sony wieder vor die Xbox One setzen. Leider wurde keine konkreten Verkaufszahlen genannt.

Microsoft ist dennoch zufrieden und bekräftigt, dass auch der November 2016 ein starker Monat für die Konsole war. Die Xbox One war am Black Friday-Wochenende sehr beliebt und auf Xbox Live wurden neue Rekorde aufgestellt. Am 27. November 2016 (Sonntag) stieg die Zahl der Xbox Live-Spieler im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent.

Mehr Details zu den US-Verkäufen wird die NPD Group erst in dieser Woche verraten.


Quelle: GameSpot

Kommentar verfassen