id Software hat vierte kostenlose Update zu ihren Shooter DOOM released.

Dieses enthält u.a. den Arcade-Modus. In diesem erhaltet ihr alle Waffen, Runen und Ausrüstungsgegenstände vom Start weg und müsst Dämonen ausschalten, um einen möglichst hohen Score zu erzielen. Hierfür gibt es auch Vergleichsmöglichkeiten anhand weltweiter Leaderboards.

Weiterhin bringt das Update die sogenannten „Classic Modules“ für SnapMap. Damit könnt ihr künftig Level mit neuen Assets basierend auf den originalen DOOM-Spielen bauen.

Außerdem gibt es mit Prowlers vs. Marines und Bloodrush zwei neue Multiplayer-Modi. In Ersterem muss eine von Spielern gesteuerte Gruppe Marines Prowler abwehren. Sterben Marines, spawnen diese als Prowler erneut.

In Bloodrush müsst ihr den Stand eures Bloodrush-Meters im Auge behalten, um am Leben zu bleiben. Dieses lässt mit der Zeit nach, lässt sich aber immer wieder aufladen, indem ihr andere Spieler ausschaltet. Sieger ist der Spieler, der am Ende übrig bleibt.

Patch Notes #4


KAMPAGNE

Arcade-Modus für alle Spieler hinzugefügt

MULTIPLAYER

Neuen Free-for-All-Modus Blutsturm hinzugefügt
Neuen „Schleicherdämonen vs. Marines“-Teammodus Besessenheit hinzugefügt

SNAPMAP

Neue klassische DOOM-Kampagne

Feature-Pack Kampagnen-Mission enthält neue klassische DOOM-Levels
Klassische DOOM-Inhalte

Neue klassische DOOM-Module, Requisiten, benutzbare Gegenstände, Aufzüge, Pickups, Sounds, Spielertodesarten und Musik
Community-Unterstützung

Ein Beurteilungssystem erlaubt es der Community, neue Karten zu prüfen und zu empfehlen
Überarbeitung des Community-HUB erleichtert das Finden eurer Lieblingsinhalte
SnapFeed-Unterstützung erlaubt das Abonnieren von Autoren, Spielern und Karten, um die neuesten Informationen über neue Inhalte zu erhalten
Erstellung eigener Umgebungen

Bei der Erstellung eigener Umgebungen können detaillierte Hotspots und texturierte blockierende Volumenbereiche verwendet werden
Decal-Tool, um Blut, Zahlen, dämonische Symbole, Schmutz, Korrosion, usw. auf euren Karten zu verteilen
Große Anzahl neuer Hölle- und UAC-Umgebungsrequisiten
Neue Modelle für Behälter-Objekte
Zusätzliche Logik-Tools

Kopiert Inhalte und Logik von einer Karte und fügt sie in eine anderen Karte ein
Kampagnen mit mehreren Levels sind durch Verwendung von Nächste-Karte-Logik möglich
Effekte und Gefahrenquellen als Spawner-Kategorien hinzugefügt
Farbeinstellungseingabe für alle Volumen und Gefahrenquellen hinzugefügt
Snap-Rasterversatz bei Editor-Einstellungen hinzugefügt, damit Autoren im XYZ-Koordinatenraum Anpassungen vornehmen können
POI kann jetzt auf Spawner-Gegenstände gestellt werden
Autoren können die präzise Kameraposition durch die Vorschaukamera innerhalb des Editors erhalten
Eigenschaften „Umgebung festlegen“ und „Kamera überblenden“ hinzugefügt
Autoren können ihre Editoransicht so einstellen, das die derzeitigen Modulumgebung-Einstellungen ignoriert werden
Zylinder-Volumen können als beschießbare Auslöser verwendet werden
Unterstützung für stumme Abriegelung hinzugefügt (keine Ansagen)
DOOM ID ist für Eintrag bei Karten-Bestenlisten nicht mehr nötig
Mehr Übereinstimmung mit Einzelspieler-DOOM

Zusätzliche Waffenverbesserungen aus der Kampagne – Meisterschaftsversionen von SSG und Kampf-Schrotflinte

HUD-Kommunikationselemente im Stil der Kampagne
Editierbares Interaktions-GUI
Zusätzliche Effekte und Gefahrenquellen
Runentafel-Interaktionsobjekt hinzugefügt
Veröffentlicht Karten mit Kampagnen-Intro-Bildschirm und Lobby
Zusätzliche Ausrüstungs-Pickup-Gegenstände
Statische Schlüsselkarte- und Waffen-Requisiten hinzugefügt
Einstellung hinzugefügt, um Treffer-Feedback-Sounds zu deaktivieren
Einstellung hinzugefügt, um Schadensindikatoren zu deaktivieren
Einstellung hinzugefügt, um Effekte bei KI-Teleports zu deaktivieren
Berserker-Verstärker hinzugefügt
Sonstiges

Zusätzliche Skins für die Anpassung von Rüstung und Waffen

Revenant-Spielerdämon

Benutzbare Volumenbereiche funktionieren nun vor Türen
Blockierende Volumenbereiche (bisher als „spielerblockierende Volumenbereiche“ bezeichnet) sind jetzt bei Platzierung standardmäßig statisch und sichtbar
Die KI kann nun von blockierenden Volumenbereichen betroffen sein
Bei einigen Requisiten können die Effekte ein- und ausgeschaltet werden


Quelle: Bethesda

Kommentar verfassen