Die US-amerikanischen Gewerkschaft Screen Actors Guild-€?American Federation of Television and Radio Artists (SAG-AFTRA) hat ihre Mitglieder zu einem Streik gegen verschiedene Entwickler und Publisher von Videospielen aufgerufen.

Wie Develop berichtet, soll der Streik am 21. Oktober stattfinden. Ziel der Aktion ist u.a. eine bessere Bezahlung der Synchronsprecher, Motion-Capture-Darsteller und anderer an Videospielen Beteiligter.


Der Streik richtet sich nicht gegen alle Publisher und Entwickler, sondern gegen Activision, Electronic Arts, Take 2, Insomniac Games, Warner Bros Games, Disney Character Voices, VoiceWorks Productions, Corps of Discovery Films, Blindlight, Formosa Interactive und Interactive Associates.

Bevor es zum Streik kommt, wird es noch einen weiteren Verhandlungstermin geben: Von 17. bis 19. Oktober setzen sich alle Parteien erneut an einen Tisch – aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen gibt sich die SAG-AFTRA allerdings nicht optimisch, dass die Verhandlungen diesmal zum Erfolg führen.


Quelle: Develop | SAG-AFTRA

Über den Autor

Ostwestfale, Baujahr 1971 - Gamer seit "1985"

Meine PC-GOTY für 2016: Doom (PC), Uncharted 4 (PS4)
Aktuell spiele ich: Rocket League (PC), Titanfall 2 (PC)

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen