Laut den offiziellen Angaben der NPD Group hat sich die Xbox One in den USA im September 2016 zum dritten Mal in Folge besser verkauft als die PS4.

Genaue Zahlen wurden aber nicht genannt. Auch in Grossbritannien hatte die Xbox One lt. GfK Entertainment die Nase vorn.


Laut Microsoft war die Xbox One in den USA, UK, Australien und anderen Ländern rund um die Welt die einzige Konsole, die im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zulegen konnte.

Forza Horizon 3 war hingegen der bestverkaufte First-Party-Titel in den USA, UK und Australien. Die Zahl der Unique-Multiplayer-Users auf Xbox Live stieg im Jahresvergleich um satte 57 Prozent.


Quelle: Dualshockers

Kommentar verfassen