Trotz der Preiserhöhung von Playstation Plus in den USA soll lt. dem EU-Community-Manager „Frannifer“ das Angebot an Spielen weiterhin unverändert bleiben.

Spieler sollen wie gewohnt, monatlich jeweils zwei Spiele für die PS4, PS3 und PS Vita erhalten. Mit dem Release von PlayStation VR im Oktober 2016 bleibt aber abzuwarten, ob später auch irgendwann VR-Titel hinzugefügt werden.

Hierzulande soll es vorerst keine Preiserhöhung des Services geben.




Quelle: Twitter | Twitter#2

Kommentar verfassen