Wie Entwickler Reakktor Studios jetzt bekannt gab, wird ihre Shooter Toxikk am 09. September 2016 den Early-Access Status verlassen und die Finalversion bei Steam veröffentlicht werden.


Der Shooter orientiert sich an die Vorbilder aus den späten 90er-Jahren – getreu dem Motto: „Frag like it’s 1999“.

Daher wird es in Toxikk keine automatische Regeneration der Gesundheitspunkte geben. Auch Klassen, konfigurierbare Waffen, ein Coversystem, Skilltrees, Perks und ein Leveling-System werden ausgeschlossen. Sämtliche Formen der Charakter-Individualisierung sollen ausschließlich kosmetischer Natur sein. Dafür wird es Doppel- und Ausweichsprünge, Booster-Pick-Ups, Fahrzeuge, Sprungplattformen, Gesundheitspakete, optionale Mutators und neun Waffen (mit sekundärem Feuermodus) geben.

Wie in den klassischen Spielen kann man jederzeit alle Waffen gleichzeitig mitnehmen – nach einem virtuellen Tod startet man wieder mit Messer und Pistole und darf sich neue Knarren suchen.


Quelle: Toxikk bei Steam

Über den Autor

Ostwestfale, Baujahr 1971 - Gamer seit "1985"

Meine PC-GOTY für 2016: Doom (PC), Uncharted 4 (PS4)
Aktuell spiele ich: Rocket League (PC), Titanfall 2 (PC)

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen