Die PC-Version von Doom wird umfangreiche Grafikoptionen bieten.


Bildrate manuell begrenzen (standardmäßig nicht begrenzt)
Lichtqualität
Chromatische Aberration aktivieren/deaktivieren
Shading-Qualität
Nachbearbeitung (Postprocessing)
Partikelqualität
Effektqualität
Decal-Qualität
Umgebungsverdeckung
Reflexionsqualität
Schärfentiefe aktivieren/deaktivieren
Decal-/Texturfilter
Bewegungsunschärfe (Qualität/aktivieren/deaktivieren)
Scharfzeichnen
Linsenreflexion aktivieren/deaktivieren
Linsenflecken aktivieren/deaktivieren
Texturatlasgröße
Leistungsdaten anzeigen
Auflösungsskalierung
UI-Transparenz
Filmkörnung
Render-Modus
Sichtfeldregler
Einfaches Fadenkreuz
Hände in Egoperspektive aktivieren/deaktivieren
Compute-Shader verwenden
Vsync (Unterstützung oder Triple-Buffering)

Doom wird am 10. Mai 2016 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen.


Quelle: 4Players

Über den Autor

Ostwestfale, Baujahr 1971 - Gamer seit "1985"

Meine PC-GOTY für 2016: Doom (PC), Uncharted 4 (PS4)
Aktuell spiele ich: Rocket League (PC), Titanfall 2 (PC)

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen