Sony hat auf der GDC 2016 den Release ihres PlayStation VR für Oktober dieses Jahres angekündigt.

Der Preis für das Virtual Reality-Headset selber beträgt 399 Euro.

Allerdings ist die zwingend erforderliche PlayStation Camera und die Movie Controller dabei NICHT enthalten, sodaß man diese noch dazu kaufen müsste, sodaß der Preis eher in die Richtung 499 Euro geht …

Technische Features:


Display: OLED
Screen Size: 5.7″
Resolution: 1920xRGBx1080 (960xRGBx1080 per eye)
Refresh Rate:120 Hz, 90 Hz
Sensors: 360 Degree Tracking / 9 LEDs
Field of View: Approximately 100 degrees
Latency: Less than 18 ms
Control: Dual Shock 4 or PlayStation Move
Audio: 3D

playstation_vr_inhalt

playstation_vr

playstation_vr_1

Nach Angaben von Sony arbeiten aktuell mehr als 230 Entwickler an Inhalten für PlayStation VR, von kleineren unabhängigen Entwicklern bis hin zu den größeren Studios. Mit der Veröffentlichung im Oktober 2016 bis hin zum Jahresende wird es mehr als 50 Spiele für das Headset geben, z.B. wurde eine spezielle Version von Star Wars Battlefront für die PlayStation VR angekündigt.

Die Preise der indirekten und technisch besseren VR-Konkurrenten Oculus Rift und HTC Vive betragen 700 bzw. 900 Euro. Zusätzlich benötigt man dann aber auch einen leistungsfähigen PC zur Darstellung der VR-Spiele.


Quelle: PS Blog | Off. Webseite

Kommentar verfassen