Konami hat Kojima Los Angeles geschlossen. Das Studio mit seinen etwa 35 Mitarbeitern war hauptsächlich in die Entwicklung von Metal Gear Online involviert.


Als Grund wurden Restrukturierungsmaßnahmen angegeben. Viele Mitarbeiter hätten das Studio laut Polygon aber bereits im Vorfeld verlassen.

Auf die Weiterentwicklung von Metal Gear Online soll die Schließung laut Konami aber keine Auswirkungen haben, auch der PC-Start sei weiterhin für Januar 2016 geplant.


Quelle: Polygon

Kommentar verfassen