In einer Q&A-Session auf IGN gab Entwicklungsleiter Francois Pelland bekannt, dass Assassin’s Creed: Syndicate Mikrotransaktionen ähnlich zu denen in Assassin’s Creed IV: Black Flag enthalten wird.


Entsprechend sollen Spieler mit wenig Zeit (oder Geduld) den Spielfortschritt gegen Bezahlung beschleunigen können.

Preis- und Umfangsangaben wurden nicht gemacht. Es sollen aber sämtliche Inhalte auch ohne Zusatzzahlungen zur Verfügung stehen. Auch die Spielbalance sei unter der Prämisse festgelegt worden, dass Bezahlinhalte vollständig optional seien.

Das Spiel wird ab dem 23. Oktober für PS4 und Xbox One bzw. 19. November für den PC erhältlich sein.


Quelle: IGN

Kommentar verfassen