Der US-Konsolenmarkt ist laut der Marktforschungsgruppe NPD Group im vergangenen Monat Juli im Jahresvergleich insgesamt um 6% gewachsen.


Mittlerweile liegen die Verkäufe von Xbox One und PS4 um 50% über denen von PS3 und Xbox 360 zum gleichen Zeitpunkt nach der Veröffentlichung der Plattformen.

Spitzenreiter war auch im Juli wieder die PS4, wobei dies wohl lt. Sony durch das Bundle mit Batman: Arkham Knight zustande kam.

Die auf den zweiten Platz liegende Xbox One konnte ihre Verkaufszahlen im Jahresvergleich immerhin um 44% steigern. Die global aktiven Nutzer bei Xbox Live seien lt. Microsoft im Vergleich zu 2014 um 22%. Konkrete Verkaufszahlen zu den einzelnen Plattformen wurden wie gewohnt nicht bekannt.


Quelle: VG247

Über den Autor

Ostwestfale, Baujahr 1971 - Gamer seit "1985"

Meine PC-GOTY für 2016: Doom (PC), Uncharted 4 (PS4)
Aktuell spiele ich: Rocket League (PC), Titanfall 2 (PC)

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen