Nachdem bereits bekannt wurde, dass man Quantum Break auf der diesjährigen E3 präsentieren würde, wurden nun bekannt, das auch zwei beide Xbox-One-exklusive Spiele Scalebound und dem neuen Crackdown nicht zu sehen sein werden.

Phil Spencer, Head of Xbox:


Man habe aufgrund des großes Line-ups schlicht nicht genügend Zeit, um allen kommenden Titeln gerecht zu werden. Aus diesem Grund habe man die Präsentation einiger erwarteter Titel auf die gamescom verschoben, die ja nur sechs Wochen nach der E3 stattfinden wird.

Quelle: Xbox Wire

Kommentar verfassen