EA hat NHL 16 angekündigt. Das Spiel soll im September 2015 für Xbox One und PS4 erscheinen.

Nachdem NHL 15 noch für viele fehlende Features kritisiert wurde, wofür der Generationswechsel verantwortlich gemacht wurde, soll diesmal alles besser werden. Das Spiel basiert laut EA „auf dem umfassendsten Fan-Feedback aller Zeiten“.


Mit dabei ist etwa wieder die EA Sports Hockey League. Der Online-Teammodus wurde überarbeitet und lässt euch nun spezialisierte Spielerklassen wählen. Neben den Fähigkeiten der Spieler wird auch das Zusammenspiel als Team über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Weiterhin tretet ihr etwa zum 6vs6-Online-Teamspiel an – benutzergesteuerte Torhüter inklusive -, nehmt an Ranglistenspielen teil oder habt im „Online-Couch-Koop“ Modus ein wenig Spaß mit euren Freunden.

Im Modus „Be a GM“ müsst ihr nicht nur auf die Qualität eurer Spieler achten, sondern auch dafür sorgen, dass sie gut zusammenspielen. Jeder Spieler der NHL und AHL verfügt über eine eigene Persönlichkeit. Kümmert euch um Trade-Wünsche, das Verhältnis eurer Spieler untereinander und andere Dinge.

Bei „Be a Pro“ gibt es unterdessen ein neues Fortschrittssystem. Eure Aktionen auf dem Eis sollen sich dadurch unmittelbar auf eure Attribute auswirken und so sicherstellen, dass eure Spielweise genau reflektiert wird. Ebenso könnt ihr das Spiel bis zu eurem nächsten Shift simulieren lassen und euch vom Rookie zum Superstar hocharbeiten.

Im Ultimate-Team-Modus wurde wiederum das Spieler-Management verbessert, ebenso werden Einzelspieler-Saisons eingeführt, mit denen ihr gewissermaßen für die Online-Saisons trainieren könnt.

Optimiert wurde laut EA auch die Steuerung. Die Spieler sollen sich noch präziser bewegen und kontrollieren lassen, gleichermaßen sollen neue Puck-Annahmen für nahtlosere Übergänge bei der Annahme des Pucks sorgen.

Und das beste Feature kommt zum Schluss: Playoff-Bärte. „Eine der ältesten und bekanntesten Eishockey-Traditionen hält in das Spiel Einzug. Mit authentischen Bartlängen, -stärken -stilen und -Wachstumsraten individueller Spieler wird der Weg zum Stanley Cup zukünftig noch haariger“, so der Publisher.


Quelle: Eurogamer.de

Kommentar verfassen