Electronic Arts hat die Geschäftszahlen für das dritte Quartal des Fiskaljahres 2015 vorgelegt, welches am 31. Dezember 2014 endete.


Dabei konnte man einen Nettoumsatz von 1,13 Milliarden US-Dollar vermelden. In den kompletten ersten neun Monaten des Geschäftsjahres liegt der Umsatz nunmehr bei 3,3 Milliarden Dollar, was einer Steigerung von 39 Prozent entspricht.

Das wirkt sich auch positiv auf den aktuellen Gewinn aus, denn dieser liegt derzeit bei 142 Millionen Dollar; im Vorjahr verbuchte EA zum gleichen Zeitpunkt noch einen Verlust von 308 Millionen Dollar.

Auch zu den Zukunftsplanungen äußerte sich in CEO Andrew Wilson in diesem Zusammenhang gegenüber Investoren. Battlefield 5 werde demnach nicht vor dem Weihnachtsgeschäft 2016 erscheinen. Das nächste PGA Tour soll vor Juni 2015 erscheinen und auch Need for Speed wird innerhalb des nächsten Fiskaljahres, welches am 01. April 2015 beginnt, wieder einen neuen Konsolenvertreter erhalten.


Quelle: VG247 | Gameswelt

Kommentar verfassen