Wie Sony in seinem offiziellen Finanzbericht bekannt gibt, konnte sich die PS4 im dritten Quartal rund 3,3 Millionen Mal verkaufen.

Dadurch erzielt der Konzern einen deutlichen Gewinn in der Games-Sparte. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet diese einen Gewinnanstieg von 84 Prozent.

Von der PS3 konnte man in dem Zeitraum rund 800.000 Mal absetzen.

Insgesamt gab es durch die Umstrukturierung der Sony-Mobil-Sparte einen Verlust von 767 Millionen Pfund zu verzeichnen.


Quelle: Eurogamer.net

Über den Autor

Ostwestfale, Baujahr 1971 - Gamer seit "1985"

Meine PC-GOTY für 2016: Doom (PC), Uncharted 4 (PS4)
Aktuell spiele ich: Rocket League (PC), Titanfall 2 (PC)

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen