Microsoft gab jetzt die Geschäftszahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2012 bekannt.

Zwar ist die Xbox 360 seit 15 aufeinanderfolgenden Monaten die meistverkaufte Konsole der USA, die Verkäufe gehen aber stark zurück.

Verglichen mit dem gleichen Quartal des Vorjahres sank der Umsatz, der nur von der Xbox-Sparte generiert wurde, um 33% bzw. 584 Millionen Dollar. In den ersten neun Monaten des aktuellen Geschäftsjahres sank der Xbox-Umsatz um 154 Millionen Dollar, das entspricht 2%.

Microsoft generierte im dritten Quartal einen Umsatz von 17,41 Milliarden Dollar. Der reine Gewinn sank jedoch auf 5,11 Milliarden Dollar, verglichen zum Vorjahr mit 5,23 Milliarden Dollar. Microsoft hofft aber, mit der Veröffentlichung von Windows 8 PCs und Tablets, einer neuen Office-Version und weiteren Produkten wieder mehr Umsatz generieren zu können.